Sucre

Die Ersten Tage in Sucre...

Nach noch einmal umsteigen in Iquique, Chile sind wir müde, aber aufgeregt in Santa Cruz angekommen. Vom Flughafen aus sind wir dann direkt Abendessen gegangen, das aus bolivianischem Schnitzel (das heißt mit Käse und Mais überbacken) und Pommes bestand. Darauf folgte unsere erste Nacht in unserer WG, von der wir alle positiv überrascht waren. Diese ist sehr geräumig und trotz der 3-Zimmer und 4-Zimmer Aufteilung, freuen wir uns schon riesig, wieder in unserer WG zu sein. 

 

Abends am nächsten Tag nachdem wir den Tag über Tipps zu Bolivien bekommen hatten, hieß es: "Ab in den Bus, in 18 Stunden nach Sucre!" Aus den 18 Stunden wurden zum Glück nur 14 und der Bus war erstaunlich bequem. Die Busfahrt war ein Erlebnis für sich....wenn man aus dem Fenster schaute, konnte man unendlich viele Sterne sehen und zum Glück nicht so viel von der Straße, denn diese ging entlang eines Abhanges. Durch unseren Schlafmangel machten wir uns aber nicht so große Sorgen :). 

Wir sind jetzt schon seit 4 Tagen in Sucre und ich muss sagen, dass Sucre eine sehr schöne und lebhafte Stadt ist. Das Zentrum, das aus Kolonialbauten der Spanier besteht, gehört zum Unesco-Kulturerbe. Aber nicht nur die Gebäude hier in Sucre machen es so sehenswert sondern auch die verschiedenen Märkte, auf denen man von Obst, Gemüse, über rohes Fleisch, und Kleidung sowie Haushaltsutensilien, alles kaufen kann. 

Nach unserem Marktbesuch am Freitag ging es leider den ersten von uns nicht mehr ganz so gut, denn wir müssen uns erst noch an das Essen hier gewöhnen. Auch ich blieb nicht verschont und so verbrachten drei andere Mädels und ich die letzten zwei Tage im Bett. Heute geht es uns jedoch schon besser und ich hoffe, dass wir morgen wieder fit sein werden für unseren Spanischkurs, der dann beginnt. Liebe Grüße aus Sucre!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jonas (Freitag, 12 August 2016 20:38)

    Jo anna,

    Da läufts ja schon rund bei dir! Schön von dir zu hören :D mir grumelt auch gerade der Magen, ich glaube das kommt von der Chicha gestern... Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Gute für die Eingewöhnungszeit, die ist bei mir ja schon rum... Genieß dein Leben und lass dich auf die Spontanität ein. Nichts ist entspannender einfach aus sich heraus zu leben! Bis bald

  • #2

    Anna (Samstag, 13 August 2016 23:25)

    Jo Jonas,

    hat mich gefreut von dir zu hören und Chicha hab ich mich noch nicht getraut, aber Jugo trink ich super gerne....Ich wünsch dir auch das aller beste!!! Und man hört von einander ;)